Erfolgreiche Vermarktung durch digitales Marketing

Für eine erfolgreiche Vermarktung von Dienstleistungen, Produkten und dem eigenen Unternehmen, ist Marketing unverzichtbar. Im Zuge der fortlaufenden Digitalisierung rücken klassische Werbemittel jedoch immer mehr in den Hintergrund, während digitales Marketing auf Grund Dynamik und effektiven Zielgruppenansprache immer beliebter werden. Wir sagen Ihnen, wie Sie mit digitalem Marketing erfolgreich Kunden gewinnen – und binden.

Digitales Marketing für eine gezielte Kundenansprache.

Der Aufwand, Neukunden zu gewinnen, ist meist um ein Vielfaches höher, als Kunden zu binden. Digitales Marketing bietet dafür gleich mehrere Lösungsansätze, denn es kombiniert Transparenz und Flexibilität mit einer gezielten Kundenansprache. Für den Einstieg ins digitale Marketing und die Umsetzung einer erfolgreichen Werbestrategie eignen sich die nachfolgenden Schritte:

1.    Entwickeln Sie eine Strategie!

Definieren Sie zunächst die Ziele Ihrer Werbemaßnahmen und bleiben Sie dabei möglichst realistisch. Richten sich Ihre Werbe-Ziele nach Umsatz- oder Kundenzahlen oder stehen Image und Preisniveau im Vordergrund? Um Ihre digitale Marketingstrategie sinnvoll zu planen, eignet es sich anschließend, einen Zeitplan zu erstellen, den Sie beispielsweise in drei Kategorien unterteilen können wie die Art der gewählten digitalen Maßnahme, Erfolge der gewählten Form und „Zielgruppen-Lieblinge“. Damit haben Sie immer einen aktuellen und messbaren Überblick über den Verlauf und Erfolg Ihrer Strategie.

 

 

2.     Erstellen Sie eine Wettbewerbs- und IST-Analyse!

Zur Optimierung Ihrer Strategie ist es notwendig, die Stärken und Schwächen Ihrer Konkurrenzunternehmen zu kennen. Dazu gehören Fragen wie:

  • In welche Methoden investieren die großen Unternehmen der Branche ihr größtes Budget?
  • Was sind deren Alleinstellungsmerkmale im Branchenvergleich?

Um das eigene USP (Alleinstellungsmerkmal) zu bestimmen, gibt es mehrere Ansätze. Dazu gehören beispielsweise der Leistungsumfang des eigenen Unternehmens, die Qualität sowie das Design.

So ist eine Zielgruppe beispielsweise eher bereit, auf Grund des einzigartigen Designs einen höheren Preis zu zahlen, als andere.

Analysieren Sie auch Ihre Werbemaßnahmen der Vergangenheit und hinterfragen Sie den damit erzielten Erfolg.

3.     Definieren Sie Ihre Zielgruppe!

Für eine effektive Digital-Strategie ist es wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppen kennen. Definieren Sie deshalb Ihre Zuelgruppe, bevor Sie eine digitale Marketingstrategie umsetzen! Auf Grund der hohen Reichweite, die digitales Marketing beinhaltet, können sich bisherige Zielgruppen verändern! Untersuchen Sie deshalb, wo Ihre potentielle Zielgruppe aktiv ist, darunter in Blogs, Netzwerken, Foren oder YouTube. Je genauer Sie Ihre Zielgruppe definieren können, umso konkreter können Sie sie ansprechen.

4.     Wählen Sie die passenden Online-Kanäle!

Auch wenn Ihre Zielgruppe im Internet weit verbreitet aktiv ist, eignet sich nicht jeder Kanal als Werbeplattform. Besonders auf Grund der Sensibilität mancher Zielgruppen gegenüber werbenden Maßnahmen, können diese als störend oder deplatziert empfunden werden. Andere potentielle Kunden erwarten eine individuelle Ansprache mit exklusiven Angeboten. Die Wahl der passenden Online-Kanäle hängt zudem maßgeblich mit der eigenen digitalen Strategie zusammen. Beachten Sie auch, dass jeder digitale Kanal anders ist und viele von Ihnen eine genaue Beobachtung und schnelle Reaktionen erfordern. Empfehlenswert ist deshalb die personelle Bindung auf ausgewählte Kanäle, die der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin beherrschen.

5.     Legen Sie Ihr Budgets fest!

Damit das Kosten-Nutzen-Verhältnis Ihrer digitalen Marketingmaßnahme auch nach der Einführungsphase noch stimmt, sollte das Budget entsprechend sinnvoll verteilt werden. Analog zum Zeitplan, können Sie so die Potentiale der einzelnen digitalen Marketingmaßnahmen erkennen und das Budget dementsprechend anzupassen. Beachten Sie, dass der Erfolg nicht in jeden Kanal zeitgleich eintreten wird und bewertet werden kann.  Für ein Zwischenergebnis können Sie beispielsweise die betreffende Zielgruppe befragen und sich somit ein Feedback holen. Auch Gegenmaßnahmen Ihrer direkten Konkurrenten sind ein Indiz für den Erfolg oder Nicht-Erfolg einer digitalen Marketingmaßnahme.

Last but not least: Halten Sie Ihre digitalen Marketingmaßnahmen in einem übersichtlichen Konzept fest, um konkrete Maßnahmen für alle gewählten Kanäle des digitalen Marketings festzulegen und Verantwortlichkeiten zu verteilen.

Quelle: foerderland.de

Sie haben Fragen zum digitalen Marketing? Die Krüger Unternehmensberatung berät Sie gern und informiert Sie zu Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen!

Print Friendly